Aufeinander zugehen - miteinander unterwegs sein

Von Fritz Iglar

2016 Integrationswandertag 250

Der Alpenverein Rottenmann fördert die Integration von Menschen, die es in unserer Gesellschaft nicht so leicht haben.

 

Migration – ein heute besonders emotional diskutiertes Thema. Was kann man tun, um Menschen aus fremden Kulturen eine Chance zu geben, mit der Bevölkerung neue Kontakte knüpfen zu können. Österreichweit wurde von Hauptausschuss des Alpenvereins diese Idee propagiert. Im Rahmen unseres 70 jährigen Bestandes der Sektion Rottenmann wurde dieser Gedanke aufgegriffen und in die Tat umgesetzt.

Was bietet sich hier besser an als ein gemeinsames Bergerlebnis? Eine Gipfelbesteigung sollte es werden. Der steile Weg hinauf zum Gipfel des Stein am Mandl (2043m) ist für alle anstrengend. Die weniger Trainierten haben es vorgezogen, entlang des Pilgerweges der Weltreligionen direkt zum Globuckensee zu wandern. Die sprachlichen Unterschiede sind schon nach der ersten Stunde unwichtig geworden, die Mühen des Weges bedürfen keines sprachlichen Ausdruckes. Die Freude ein gemeinsames Ziel erreicht zu haben, das schöne Wetter, der Ausblick über das weite Land lassen die kulturellen Unterschiede unwichtig erscheinen.

Die Organisation eines solchen Unternehmens wurde im Vorfeld intensiv vorbereitet. Wie bringt man Syrer, Kurden, Afghanen samt Anhang dazu, auf einen steilen Berg zu steigen? Sigrid und Hanspeter Tilg aus Rottenmann haben sich bemüht, die Teilnehmer vieler Deutschkurse anzusprechen und sie zu einer multikulturellen Wanderung zu animieren. Und viele sind gekommen, Migranten, Einheimische und Menschen mit besonderen Bedürfnissen bildeten eine 45-köpfige Gruppe.

Unter den 22 Migranten, die sich den Mühen des Aufstieges unterzogen haben, wurden gespendete Bergsportartikel der Firma Orthovox verlost, die große Freude auslösten. Für die Kleinen gab es die Besteigungs-Urkunden, die stolz entgegengenommen wurden.

Ausgeklungen ist die von unseren Sektionsmitgliedern mitorganisierte Veranstaltung bei einem gemeinsamen Essen, bei dem bleibende Kontakte geknüpft wurden. Migration, die gelingt nützt uns allen.

Fotos

DSC07848.JPG DSC07851.JPG DSC07852.JPG

DSC07853.JPG DSC07854.JPG DSC07856.JPG

DSC07857.JPG DSC07859.JPG DSC07861.JPG

DSC07863.JPG DSC07864.JPG DSC07865.JPG

DSC07867.JPG DSC07869.JPG DSC07870.JPG

DSC07871.JPG DSC07873.JPG DSC07874.JPG

DSC07876.JPG DSC07877.JPG DSC07879.JPG

DSC07880.JPG DSC07881.JPG DSC07882.JPG

DSC07883.JPG DSC07884.JPG DSC07885.JPG

DSC07886.JPG DSC07887.JPG DSC07888.JPG

DSC07889.JPG DSC07890.JPG DSC07891.JPG

DSC07892.JPG DSC07893.JPG DSC07894.JPG

DSC07895.JPG DSC07896.JPG DSC07897.JPG

DSC07898.JPG DSC07899.JPG DSC07900.JPG

DSC07901.JPG DSC07903.JPG DSC07904.JPG

DSC07905.JPG DSC07906.JPG DSC07907.JPG