Geocaching

Geocaching 250Auch für die geocachenden Besucher unserer Berge bieten sich einige Möglichkeiten an:

Ein gemütlicher Klassiker für Genuss-Cacher ist die Tour vom Parkplatz entlang des Pilgerwegs zum Globuckensee.

Für etwaige Powercacher (Power im tatsächlichen Sinne von 'Power' und nicht 'Punkte') ein paar Hinweise:

Für einen Rundgang vom Parkplatz aus bietet sich die Tour mit der dort beschriebenen Variante über den Hüttenweg an:
Zuerst die Stages des Pilgerweges bis zur Hütte sammeln.
Dann entweder weiter zum See, über die Seescharte und den Gipfel(Cache) über den Ostgrat zur Hütte.
Oder rechts rum über den Ostgrat auf den Gipfel und am Rückweg über den Globuckensee die restlichen Stages des Pilgerwegs sammeln.
Das Final des Pilgerwegs liegt zwischen Hütte und Parkplatz.

Wer extra-Power hat, kann nach der Hütte links über den Hirschriedl und Singsdorfer Alm auch die Hochhaide erklimmen und am Rückweg über die Hügelkette (Moserspitz, Diewaldgupf und Seegupf) zur Seescharte gehen. Der 'kleine' Abstecher zum Stein am Mandl sei hier nur optional erwähnt.

Auch wenns verlockend erscheint: Der Cache Almspitz sollte wirklich nur mit allerhöchster Vorsicht 'mitgenommen' werden (Bitte Listing aufmerksam lesen)!

Der Rotofen kann bei der An- bzw. Abreise gesucht werden.